…man steckte uns einen Besenstiel hinterm Rücken durch beide Armbeugen

…man steckte uns einen Besenstiel hinterm Rücken durch beide Armbeugen

Von: Michael Zillinger

Mein Heim:
Erinnern kann ich mich an zwei Einrichtungen.
Da war zum Einen das Kinderheim in Rheinbach.
Zum Anderen erinnere ich mich an einen Kinder- Kuraufenthalt in Bad Kissingen

Zeitraum der Verschickung
1958 - 1962

Meine Geschichte:
meine Schwester und ich wurden von unseren Eltern zwischen 1958 und 1962 mehrmals in sogenannte Erholungsheime. Erinnern kann ich mich an ein Heim in Rheinbach. dort herrschte eiserne Disziplin. Zum Beispiel mussten wir, wenn wir beim Essen nicht kerzengerade saßen oder ansonsten nicht gerade hielten, mussten wir Bücher auf dem Kopf balancieren oder man steckte uns einen Besenstiel hinterm Rücken durch beide Armbeugen. Jungen und Mädchen waren getrennt, so auch meine (2 Jahre ältere Schwester - ich bin Jahrgang 1955 ) und ich. Ich muss drei oder 4 Jahre alt gewesen sein und verstand nicht, warum ich dort sein musste. Es gab keinerlei Zuwendung sondern das genaue Gegenteil davon.
Des weiteren erinnere ich mich an einen "Kur- Aufenthalt" in Bad Kissingen. Mittags mussten wir auf Feldbetten, die in einem langen Flur aufgereiht waren, "Mittagsruhe"halten, 1 1/2 Stunden waren es jeweils, glaube ich.Kaum ein Kind konnte schlafen.Mir entglitt einmal ein Pfiff und sofort wurde untersucht, wer diesen Frevel begangen hatte.Mein Nachbar sagte der Schwester, einer Nonne, glaube ich,er habe den Luftzug gespürt, ich sei es ,der gepfiffen habe. Ich erinnere mich nicht genau, was passierte,aber die Strafe "folgte auf dem Fuß"und ich musste tagelang die Mittagsruhe ohne einen Mucks im Stehen verbringen.
Ich könnte noch von vielen Eindrücken und Erlebnissen berichten. Die Gefühle von damals spüre ich noch heute immer mal wieder und ich sehe die Bilder vor mir.